Trockeneisreinigung für Automobile

Trockeneisreinigung für Autos?

Wer von Trockeneisreinigung hört, kommt nicht grade auf die Idee, dies mit der Entfernung von Schmutz von Autos zu verbinden. Tatsächlich ist diese Form der Reinigung hauptsächlich im industriellen Bereich zu finden. Dennoch eignet sich eine Trockeneisreinigung für Autos, um alle Arten von Schmutz schnell und effektiv zu beseitigen.

Trockeneis ist eine feste Form von CO2 (Kohlendioxid). Es ist geruchlos und ungiftig bei einer Temperatur von etwa Minus 78 Grad Celsius. Trockeneis existiert in Form von Schnee oder Pellets und wird je nach Empfindlichkeit der Oberfläche angewendet. Dabei ist die Anwendung von Trockeneis besonders schonend.

Reinigung von Autos

Trockeneis kann dort eingesetzt werden, wo sonst eine Reinigung durch eine Lauge, Wasser, Seife oder andere Lösungsmittel erfolgt. Dabei werden die zu reinigenden Oberflächen gründlicher, preiswerter und sicherer von Schmutz befreit. Trockeneis fand bisher schon in vielen Bereichen Anwendung. Dazu gehören Gießereien, Druckereien und Mineralölkonzerne, aber auch Bereiche der Kunststoffindustrie, der Straßenreinigung sowie Schiffe oder Luftfahrt. Mittlerweile hat diese Reinigungsmethode auch im Automobilbereich Anwendung gefunden.

Die Reinigung von Innenräumen von Autos erfolgt durch etwa drei Millimeter große und für Maschinen angepasste Trockeneispellets. Dieses Granulat wird einem Strahl aus Druckluft beigemischt und unter hoher Geschwindigkeit auf die zu reinigende Oberfläche aufgetragen. Aufgrund der tiefen Temperatur erfolgt eine Herunterkühlung der Schmutzschicht. Diese verliert anschließend ihre Elastizität und kann so rückstandsfrei entfernt werden. Nach einiger Zeit verpufft das Eis und wandelt sich vom festen in einen gasförmigen Zustand um. Dabei gibt es keine Feuchtigkeitsrückstände. Lediglich ein kleiner Schmutzhaufen bleibt nach Ende des Reinigungsvorgangs übrig, der jedoch leicht entfernt werden kann.

Für die Reinigung von Innenräumen von Autos wird eine Druckpistole mit sechs bis sechzehn Bar Druck verwendet. Der Druck ist jedoch von der zu reinigenden Oberfläche abhängig. Bei dieser Reinigungsmethode handelt es sich um eine sehr schonende Reinigung, da auf den Flächen kein Abrieb entsteht. Ebenso gibt es keine Probleme mit einer Entsorgung, da das Reinigungsmittel sich in den gasförmigen Zustand umwandelt. Es findet keine Belastung der Umwelt statt und die Methode empfiehlt sich für Allergiker. Hinzu kommt, dass die gereinigte Oberfläche nicht abgenutzt wird, da ausschließlich mit Wasser gearbeitet wird.

Fahrzeugaufbereitung durch Trockeneis

pic_6361111291articlesDie Reinigung durch Trockeneis findet bei einer professionellen Aufbereitung regelmäßig Anwendung. Selbst Verschmutzungen in noch so kleinen Ecken werden mit Sicherheit entfernt. Ebenso müssen andere Reinigungsarten nicht zum Einsatz kommen und selbst stark verschmutzte Fahrzeuge finden nach einer Reinigung wieder zu neuem Glanz.

Auch die Reinigung des Motorraums und des Unterbodens kann mit Trockeneis erfolgen. Bei dieser Reinigungsmethode wird tatsächlich nur der Schmutz entfernt, während das Material geschont wird.

Trockeneisreinigung nur durch Spezialisten

Wer sich für eine Reinigung mit Trockeneis entscheidet, sollte möglichst einen Fachmann beauftragen, da je nach Oberfläche eine andere Reinigungstechnik zum Einsatz kommt. Zahlreiche Unternehmen haben sich auf das Strahlen mit Trockeneis spezialisiert und können die Reinigung beim Kunden selbst durchführen. Nachteil des Verfahrens ist jedoch, dass Rost nicht entfernt werden kann und die Gefahr besteht, dass Aufkleber oder Ummantelungen abgelöst werden können.

Fazit

Die Fahrzeugreinigung durch Trockeneis ist eine gute Alternative zu anderen Autoaufbereitungen. Wer eine schnelle und schonende Reinigung seines Autos sucht, kann bedenkenlos auf diese Reinigungsmethode zurückgreifen.